Was ist ein Gateway für Zahlungen und wie funktioniert es?

10 min read
Payment gateway

Die Bezahlseite ist ein wesentlicher Teil eines jeden Online-Geschäfts. Unternehmen können ihre Konvertierungsraten erheblich verbessern, indem sie ihren Kunden bequeme Zahlungsoptionen anbieten. Durch Auswahl eines zuverlässigen Gateways für Zahlungen können Händler ihr Geschäft ausbauen und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, statt sich damit beschäftigen zu müssen, wie man Zahlungen einholt.

Diese ausführliche Anleitung erklärt, was ein Gateway für Zahlungen ist, wie es funktioniert und was berücksichtigt werden muss bei der Auswahl der besten Lösung für Ihr Unternehmen.

Was ist ein Gateway für Zahlungen?

Ein Gateway für Zahlungen ist eine Infrastruktur, die das Sammeln und Übertragen von Zahlungsdaten vom Interaktionspunkt (Point of Interaction (PI)) zum Zahlungsabwickler gestattet. Der Interaktionspunkt kann eine Website, ein Mobilgerät oder ein Terminal sein.

Einfach gesagt gestattet ein Gateway für Zahlungen Händlern, Online-Zahlungen von ihren Verbrauchern zu akzeptieren.

Wie funktioniert das Gateway für Zahlungen?

How-payment-gateway-works

Online-Transaktionen über ein Gateway für Zahlungen schließen eine Reihe von Stakeholdern ein. Die folgenden sind die wichtigsten:

  • Unternehmen — jede Art von Entität, die Waren oder Dienstleistungen verkauft.
  • Verbraucher — der Zahler, der einen Kauf tätigt.
  • Ausstellende Bank — ein Finanzinstitut, das das Konto des Verbrauchers führt.
  • Händlerbank — ein Finanzinstitut, das die Vereinbarung und das Konto des Händlers führt.
  • Ausstellerabwickler — Technologiepartner der ausstellenden Bank, der die meisten technischen Funktionen durchführt wie zum Beispiel die Pin-Überprüfung (Pinblock), 3D-Sicherheit (ACS) usw.
  • Kartensysteme/-netze — Debit-/Kreditkarten verarbeitende Unternehmen wie Visa, Mastercard usw.
  • Handlerbankabwickler — Technologiepartner der Händlerbank, normalerweise verantwortlich für das Gateway für Zahlungen und die POS-Verarbeitung.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie ein Gateway für Zahlungen funktionieren kann:

  1. Ein Verbraucher veranlasst eine Zahlung, indem er einen Kauf auf der Website eines Händlers tätigt.
  2. Das Gateway auf der Website des Händlers sendet über den Händlerbankabwickler im Namen der Händlerbank verschlüsselte Zahlungskarteninformationen an das Kartennetz.
  3. Auf der Grundlage der Kartendaten sendet das Kartennetz zwecks Authentifizierung der Nutzer (im Falle von 3D-Sicherheit) über Ausstellerabwickler die Transaktion an die ausstellende Bank, um sicherzustellen, dass Mittel verfügbar sind und, abhängig von den Risikoregeln, ob der Aussteller die Transaktion genehmigt.
  4. Der Aussteller genehmigt die Transaktion oder lehnt sie ab und sendet die Antwort über Ausstellerabwickler, Kartennetz und Händlerbankabwickler an das Gateway.
  5. Wird die Transaktion genehmigt, liquidiert das Kartennetz die Mittel mittels der Händlerbank, indem die Mittel vom Konto der Bank des Verbrauchers auf das der Händlerbank überwiesen werden. Die Händlerbank überweist das Geld dann gemäß den Vertragsregeln und der vereinbarten Sicherheitsreserve (Rolling Reserve) auf das Konto des Händlers.

Dieser Ablauf kann verkürzt werden, indem Ausstellerabwickler, Händlerbankabwickler und Kartennetze eliminiert werden. PSD2 hat es lizensierten Zahlungsserviceanbietern ermöglicht, Konto-zu-Konto-Zahlungen (A2A-Zahlungen) anzubieten. Diese Zahlungen gestatten direkte Transaktionen zwischen dem Konto der Bank des Verbrauchers und dem Konto des Händlers und überspringen Zahlungsunternehmen, Abwickler und Kartennetze. Die A2A-Zahlungen kosten den Händler weniger, da sie keine mit Kartenverarbeitungen verbundenen Gebühren zahlen müssen und keine Sicherheitsreserven bei Zahlungsunternehmen haben müssen.

Arten von Gateways für Zahlungen

Gateways für Zahlungen gibt es in drei Hauptarten:

Umleitung

Ein Umleitungs-Gateway für Zahlungen leitet den Verbraucher zum Zahlungsabwickler, um mit der Zahlung fortzufahren. In den meisten Fällen öffnet sich ein neues Fenster, und der Verbraucher kann seine Zahlungsdaten dort eingeben. Sobald die Zahlung abgeschlossen ist, wird der Verbraucher zurück zur Händlerseite geleitet.

Diese Art der Zahlungsabwicklung ist die sicherste und bequemste, wegen der PCI DSS Zertifizierung (Payment Card Industry Data Security Standard) kann der Gateway-Anbieter jedoch dem Händler nicht die vollständige Kontrolle über die Kaufabwicklungserfahrung überlassen.

Selbstgehostet

Ein selbstgehostetes Gateway für Zahlungen, auch bekannt als On-Site-Gateway für Zahlungen, gestattet dem Verbraucher, zu bezahlen, ohne die Website des Händlers zu verlassen. Die gesamte Kaufabwicklung erfolgt auf der Website des Händlers oder über eine mobile Anwendung und verleiht dem Händler die vollständige Kontrolle über die Zahlungserfahrung.

In diesem Fall muss der Händler über eine PCI-DSS-Zertifizierung verfügen, um alle verschlüsselten Zahlungsdaten sammeln und von seiner Seite zum Gateway zur Autorisierung und weiteren Bearbeitung senden zu können.

Gehostet

Ein gehostetes Gateway für Zahlungen oder ein API-gehostetes Gateway für Zahlungen ist eine Mischung aus umgeleiteten und selbstgehosteten Zahlungen. In diesem Fall werden alle Zahlungsdaten auf der Website des Händlers mittels einer API eingegeben. APIs bieten eine vollständig anpassbare Kaufabwicklungserfahrung mit maximaler Sicherheit.

API-gehostete Gateways können in Mobilgeräte für In-App-Zahlungen integriert werden. Diese Art von Zahlungslösung garantiert sowohl einen hohen Sicherheitsstandard als auch die beste Kaufabwicklungserfahrung für die Verbraucher. Die Websites von Händlern müssen PCI-DSS-zertifiziert sein.

Was ist der Unterschied zwischen einem Gateway für Zahlungen und einem Zahlungsabwickler?

Der Hauptunterschied zwischen einem Gateway für Zahlungen und einem Zahlungsabwickler besteht in ihrer Rolle im Zahlungsprozess. Ein Gateway für Zahlungen ist eine Infrastruktur, die die Kommunikation von Zahlungsdaten zwischen Händlern und Zahlungsabwicklern sicherstellt. Der Zahlungsabwickler ist die Entität, die für das Überweisen von Mitteln zwischen Verbraucher- und Händlerkonto verantwortlich ist.

Welches sind die Vorteile eines Gateways für Zahlungen?

Die Verwendung eines Gateways für Zahlungen kann einem Unternehmen viele Vorteile bringen. Die folgenden sind die wichtigsten:

Sicherheit

Gateways für Zahlungen erfüllen verschiedene Sicherheitsanforderungen, einschließlich der PCI-DSS- Zertifizierung, und verwenden Funktionen, die den Betrugsschutz garantieren. So bietet kevin. zum Beispiel eine Zahlungslösung, die PSD2- und GDPR-kompatibel ist und Sicherheitsfunktionen mit hohem Standard verwendet, die dabei helfen, vor Zahlungsbetrug zu schützen.

Geschwindigkeit

Die manuelle Überweisung von Zahlungen vom Verbraucher- zum Händlerbankkonto ist unbequem und langsam. Gateways für Zahlungen bieten schnelle Überweisungen, die für Händler und ihre Kunden einfach zu verwenden sind.

Kundenerfahrung

17 % der Online-Einkäufer brechen ihren Kauf ab, wenn sie feststellen, dass die Kaufabwicklung zu lange dauert oder kompliziert ist. Ein wohlüberlegtes Gateway für Zahlungen kann Kaufabbrüche um 50 % reduzieren, eine einfache und bequeme Kaufabwicklungserfahrung garantieren und die Kundenkonvertierungsrate erhöhen.

Kosten

Einige Anbieter von Zahlungsauslösediensten (PIS) wie zum Beispiel kevin. bieten Konto-zu-Konto-Zahlungen (A2A-Zahlungen) an, die Kartenabwickler und Kartennetze aus dem Zahlungsprozess eliminieren. Dies reduziert die Zahlungskosten, da die Händler keine Kartenbearbeitungsgebühren zahlen müssen.

Einfache Skalierung

Abhängig von der Zahlungsoption kann es helfen, Ihr Geschäft zu skalieren und international zu erweitern. Zum Beispiel gestattet kevin. Händlern, Zahlungen aus 27 Ländern in ganz Europa ohne Zusatzkosten zu akzeptieren, was den Kundenstamm von Unternehmen wesentlich erhöht, selbst wenn es sich um lokale Geschäfte handelt.

Sind Gateways für Zahlungen sicher?

Gateways für Zahlungen weisen verschiedene Zahlungsstandards auf, die sie erfüllen. Dies sind die üblichsten:

Verschlüsselung

Alle Daten, die durch Gateways für Zahlungen laufen, sind gewöhnlich verschlüsselt. Dies bedeutet, dass selbst wenn jemand sensible Informationen wie Karten- oder Bankdaten erhält, diese von keinem Nutzen sind. Nur autorisierte Personen haben Zugriff auf die Verschlüsselungscodes und können die Daten lesen.

PCI-Konformitätszertifizierung

PCI DSS schließt eine Sicherheitscheckliste ein, die dazu beiträgt, Betrug zu verhindern oder zu reduzieren. Einige Zahlungsanbieter verfügen über das PCI-Konformitätszertifikat. Kleine und mittlere Unternehmen, die Zahlungsserviceanbieter mit PCI-DSS-Konformität als Partner haben, müssen keine Vor-Ort-Überprüfungen durch einen Sicherheitsgutachter (QSA) durchführen lassen.

Starke Kundenauthentifizierung (SCA) und PSD2

PSD2 regelt elektronische Zahlungen in Europa, und die starke Kundenauthentifizierung (SCA) ist eine Sicherheitsanforderung für alle Unternehmen, die mit Online-Zahlungen auf dem Kontinent zu tun haben. Dies bedeutet, dass alle Zahlungsserviceanbieter in der EU und dem EWR PSD2- und SCA-konform sein müssen.

Beispiele von Gateways für Zahlungen

Einige der beliebtesten Gateways für Zahlungen sind PayPal, Stripe und Worldpay.

Vielversprechende neue Zahlungsanbieter kommen jedoch vermehrt auf den Markt und bieten innovative Lösungen. Zum Beispiel ist kevin. eine schnell wachsende Zahlungsinfrastruktur, die ein Gateway für Zahlungen mit denselben großartigen Funktionen und zu einem fairen Preis bereitstellt, wie sie die bekanntesten Unternehmen in der Branche bieten.

Wie wählt man ein Online-Gateway für Zahlungen aus?

Während auf dem Markt verschiedene Zahlungsserviceanbieter vertreten sind, ist die Auswahl des richtigen Gateways für Zahlungen keine einfache Aufgabe. Die Berücksichtigung der folgenden Punkte kann Ihnen dabei helfen, die richtige Wahl zu treffen:

Abdeckung

Abhängig von der Größe Ihres Geschäfts und den künftigen Expansionsplänen sollten Sie einen Zahlungsserviceanbieter mit einer breiten Abdeckung wählen. Zum Beispiel hat kevin. die meisten Banken aus 27 ES- und EEA-Ländern integriert, was bedeutet, dass Sie ganz einfach Zahlungen von 350 Millionen Verbrauchern in ganz Europa annehmen können.

Sicherheit

Wählen Sie einen drittseitigen Anbieter von Gateways für Zahlungen aus, der die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Informieren Sie sich über die Sicherheitsfunktionen des von Ihnen ausgewählten Anbieters und stellen Sie Fragen zur Konformität.

Kompatibilität mit Ihrer E-Commerce-Seite

Einige Lösungen können in verschiedene E-Commerce-Plattformen oder -Plugins wie WooCommerce, Shopify usw. integriert werden. Finden Sie heraus, welches Gateway die höchste Kompatibilität mit der Struktur Ihrer E-Commerce-Seite bietet.

Budget

Die Kosten der Zahlungslösungen können stark variieren. Einige Anbieter erheben eine festgesetzte Gebühr für jede Transaktion, während andere außerdem Einrichtungs- und Verwaltungsgebühren einschließen. Rückbuchungen können manchmal ebenfalls mit zusätzlichen Gebühren verbunden sein.

Zahlungsmethoden

Verschiedene Anbieter können unterschiedliche Zahlungsmethoden unterstützen. Die meisten von ihnen akzeptieren Bank- und Kartenzahlungen sowie eine Reihe anderer Optionen. Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen ausgewählte Anbieter die Zahlungsmethoden unterstützt, die für Ihre Verbraucher am bequemsten sind.

Wie viel kostet ein Gateway für Zahlungen?

Die meisten Gateways für Zahlungen erheben einen festgesetzten Prozentsatz als Gebühr für jede Transaktion. Andere bieten ein Monatsabonnement. Kleinere Unternehmen mit geringeren Verkaufszahlen wählen eher eine Zahlung pro Transaktion.

Einige Anbieter erheben Gebühren für Einrichtung und Verwaltung und können von Unternehmen die Zahlung für zusätzliche Funktionen fordern. In den meisten Fällen sind Verkaufsberichte, Sicherheitsfunktionen und Integrationen in drittseitige E-Commerce-Plattformen im Preis enthalten.

Wie wird ein Gateway für Zahlungen in eine Website integriert?

Die genaue Integration kann vom Serviceanbieter und von der Art von Gateway abhängen, das Sie auswählen, aber die folgenden sind die allgemeinen Schritte, die Sie erwarten sollten.

Um zum Beispiel ein gehostetes Gateway zu integrieren, müssen Sie Ihre Website mit dem Gateway verbinden und ein SSL-Zertifikat erhalten. Kontaktieren Sie Ihren Zahlungsanbieter, um die Zugangsdaten für das Gateway zu erhalten, sowie die Händler-ID, den MWS-Schlüssel und den Geheimschlüssel.

Die Integration des Gateways für Zahlungen von kevin. ist unkompliziert und gut dokumentiert. Sie können sich mit der öffentlichen Dokumentation als Referenz vertraut machen.

Vorteile und Funktionen des kevin. E-Commerce Gateways für Zahlungen

kevin. bietet ein bequemes und sicheres Gateway für Zahlungen, das eine Reihe von Vorteilen für E-Commerce-Unternehmen bietet. Hier sind einige Funktionen aufgeführt:

One-Click-Zahlungen

Unternehmen können mit One-Click-Zahlungsfunktionen von kevin. ihre Konvertierungsraten verbessern. Bankkontoverlinkung erlaubt den Verbrauchern, direkt von Ihrem Bankkonto mit einem Klick zu zahlen.

Kartenumleitungsfunktion

Diese Funktion leitet Verbraucher automatisch weiter, um die Zahlung über Ihr Bankkonto statt mit einer Karte durchzuführen. Kartenumleitung reduziert die Transaktionskosten für Händler und verbessert die Kaufabwicklungszeit für die Verbraucher.

Einfache Integration

Das Gateway für Zahlungen von kevin. kann einfach in die meisten beliebten E-Commerce-Plattformen wie WooCommerce, Prestashop und viele andere integriert werden. Wenn Sie nach einer maßgeschneiderten Lösung suchen, kann Ihnen kevin. auch eine solche anbieten.

Transparente Preisgestaltung

kevin. erhebt eine kleine Gebühr für jede erfolgreiche Transaktion und es gibt keine versteckten Gebühren.

Fazit

Ein Gateway für Zahlungen ist essentiell für Unternehmen, die ihren Kunden sichere und bequeme Zahlungen ermöglichen möchten. Verschiedene Zahlungslösungen können unterschiedliche Zahlungsmethoden bereitstellen, die Zahlungen schneller von Verbrauchern an verschiedenen Standorten einholen und weitere Vorteile bringen.

kevin. ist eine Zahlungsserviceanbieter mit einem innovativen Ansatz. Er bietet verschiedene Funktionen, die Unternehmen dabei helfen, Transaktionskosten zu sparen. Nehmen Sie Kontakt auf und erfahren Sie, was kevin. Ihrem Geschäft bieten kann.


Genießen Sie die Vorteile einer innovativen Zahlungslösung

Integrieren Sie die kevin. Zahlungsinfrastruktur